Kompressionsstrümpfe


Stütz- und Kompressionsstrümpfe sind therapeutische Hilfsmittel zur Prophylaxe und Behandlung von Venenschwächen.



Kompressionsstrümpfe werden in der Regel vom Arzt verordnet, wenn der Rückfluss des venösen Blutes in den Beinen gestört ist und durch Druck von außen die Pumpfunktion der Muskelbewegungen unterstützt werden soll.

Ihren Zweck können diese Hilfsmittel aber nur erfüllen, wenn sie sich wie eine zweite Haut anschiegen und so gleichmäßig den vom Arzt bestimmten Druck ausüben. Daher ist es notwendig, die Strümpfe individuell anzumessen und bei Abweichungen von der „Norm“ eine Maßanfertigung zu erstellen.

Da die Beine im Tagesverlauf anschwellen, muss das Anmessen früh morgens erfolgen. Seriengrößen können wir dann binnen 24 Stunden beschaffen, eine Maßanfertigung kann bis zu fünf Arbeitstage dauern.

Leichte und modische Stützstrümpfe bewähren sich im Alltag insbesondere bei Berufen mit langen Steh- oder Sitzzeiten. Sie sind von außen nicht als solche erkennbar und es gibt sie in verschiedenen Qualitäten und Farben. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Surftipp:   www.spring-medical.de

Unsere Partnerapotheke

zur Webseite

Unsere Angebote

zu unseren Angeboten

 

News

Frauengehirn belohnt Großzügigkeit
Frauengehirn belohnt Großzügigkeit

Studie zeigt Geschlechterunterschied

Männer und Frauen erwarten durch unterschiedliches Verhalten eine Belohnung. Das zeigt eine aktuelle Hirnstudie. Demnach aktiviert bei Frauen soziales Verhalten das Belohnungssystem im Gehirn – bei Männern hingegen egoistisches Verhalten.   mehr

Entlassrezept hilft Klinikpatienten
Entlassrezept hilft Klinikpatienten

Neues Verordnungsrecht in Kraft

Seit dem 1. Oktober können Krankenhauspatienten bereits bei ihrer Entlassung ein Rezept für benötigte Anschlussmedikation bekommen. Damit entfällt für sie der Weg zu einem niedergelassenen Arzt. Es gibt allerdings einige Sonderregelungen.   mehr

Herzinfarkt gut überstehen
Herzinfarkt gut überstehen

Kurz- und langfristig richtig handeln

Um einen Herzinfarkt gut zu überstehen, braucht es zweierlei: eine möglichst frühe Versorgung durch den Notarzt und eine langfristige Nachsorge durch den Infarkt-Patienten selbst. Was konkret zu beachten ist.   mehr

Gehirnerschütterung ernst nehmen
Gehirnerschütterung ernst nehmen

Gehirn braucht ausreichend Erholung

Eine Gehirnerschütterung macht sich nicht immer direkt als solche bemerkbar. Wonach Betroffene Ausschau halten müssen und welche Maßnahmen sie ergreifen sollten.   mehr

Nächtliches Asthma: Was tun?
Nächtliches Asthma: Was tun?

Hustenanfälle im Schlaf lindern

Nächtliche Hustenanfälle sind für Asthma-Patienten besonders belastend. Lässt sich der potenzielle Auslöser herausfinden, können die Beschwerden aber gelindert werden.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Produkte

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker (bei Tierarzneimitteln Ihren Tierarzt).

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Laurentius-Apotheke
Inhaber Dr. rer. nat. Herbert Pichler
Telefon 0241/1 28 09
E-Mail laurentius-apotheke-aachen@t-online.de